e-Learning in der Sportausbildung und -weiterbildung, Probleme Perspektiven und Tendenzen

Eickhoff, Leif Arne (2008) e-Learning in der Sportausbildung und -weiterbildung, Probleme Perspektiven und Tendenzen. Dissertation thesis, Deutsche Sporthochschule Köln.

[img]
Vorschau
PDF (Dissertation) - Requires a PDF viewer such as GSview, Xpdf or Adobe Acrobat Reader
2100Kb

Kurzfassung

Ziel der Arbeit ist es, einen umfassenden Überblick über die e-Learning-Angebote zur Sportausbildung und Sportweiterbildung in Deutschland zu liefern. Zentrale Fragestellung ist die Auswirkung von Ausbildungniveau, Organisationstyp und Ausbildungsinhalt auf die Ausgestaltung von e-Learning Angeboten. Es sollen Selektionseffekte identifiziert und die zugrunde liegenden Ursachen-Wirkungszusammenhänge dargestellt werden. Weiterhin sollen Barrieren identifiziert werden, die sich negativ auf den Einsatz von e-Learning in Sportausbildungen und -weiterbildungen auswirken. Alle 340 bekannten Ausbildungsstellen für Sportausbildung und -weiterbildung in Deutschland wurden quantitativ hinsichtlich ihres e-Learning-Einsatzes befragt. Die Erhebung erfolgte als Onlineumfrage sowie parallel als schriftliche Befragung. Nach Auswertung der erhobenen Daten wurde unter Einbeziehung der Ergebnisse eine zweite Untersuchung in Form von leitfadengestützten Experteninterviews durchgeführt. Es wurden 10 Vertreter aus unterschiedlichen Ausbildungsorganisationen zu unterschiedlichen Ausbildungsniveaus qualitativ befragt. Zum Zeitpunkt der Untersuchung gaben 58 % der Ausbildungsanbieter an, e-Learning als festen Ausbildungsbestandteil einzusetzen. Nach Angabe der Befragten wird dieser Anteil gegen Ende 2008 auf 73 % ansteigen. Die Einsatzformen bewegen sich zwischen einfacher Kommunikation wie der Betreuung mit Hilfe von e-Mail bis hin zu vollständigen interaktiven Lernkursen. Es konnte nachgewiesen werden, dass sich die anteilige Häufigkeit der Anwendung spezifischer e-Learning-Maßnahmen zwischen den einzelnen Fachbereichen signifikant unterscheidet. Je nach Organisationstyp bestehen höchst signifikante Unterschiede in der EDV-Ausstattung der Teilnehmer. Vereine und Verbände sind zum Zeitpunkt der Untersuchung bei der EDV-Ausstattung benachteiligt, was sich hemmend auf den Einsatz von e-Learning auswirkt. Auch für unterschiedliche Ausbildungsniveaus bestehen in Bezug auf den Umfang des Einsatzes von e-Learning messbare Unterschiede. So wird in Hochschul- und Fachhochschulstudium und in Berufsausbildungen nach den Berufsbildungsgesetz intensiver mit e-Learning gearbeitet, als dies bei anderen Ausbildungen der Fall ist. Für die Planung, Implementierung und Durchführung von e-Learning-Maßnahmen konzentrieren sich aktuelle Aufgaben und offene Fragen auf die Bereiche Technik, Didaktik, Recht, Personal sowie auf die Nachhaltigkeit. Schwierigkeiten bei der Implementierung von e-Learning im Sport ergeben sich hauptsächlich aufgrund des Mangels an speziell qualifiziertem Personal, der zeitversetzten Berücksichtigung technologischer Innovationen in der Lernforschung sowie eines Anstiegs des Kommunikationsaufwandes mit der Einführung von e-Learning. In Abhängigkeit vom ausbildenden Organisationstyp kommen Schwierigkeiten bei der Finanzierung neuer Maßnahmen oder der Deckung laufender Betriebskosten hinzu. The aim of this dissertation is to deliver a comprehensive overview of the use of e-Learning in sport-education and further education programs in Germany. The central question relates to the effects that the level of education, type of organization and educational content has on the integration of e-Learning. Selected effects will be identified and the underlying cause and effect connections will be determined. A further aim is to identify problems, which negatively affect the application of e-Learning in sport-education and further education. All 340 known organizations in Germany offering courses in sport-education and further education were questioned in depth about the application of e-Learning in their programs. The survey was conducted both online and in writing. After analyzing the collected data from these surveys, a second analysis was carried out. In the second analysis ten e-Learning experts have participated in depth interviews about the conclusions of the first survey and about their own experience with e-Learning in sport-education. These ten Experts have been selected from different education organizations at different levels of education. At the time the surveys were carried out, 58% of the organizations offering sport-education or further education indicated that e-Learning is an inherent component of their education programs. According to the survey results, this percentage will rise to 78% by the end of 2008. The type of application ranges from simple communication, such as e-mail support, to entire interactive learning courses. It was shown that the usage of specific e-Learning methods vary greatly from organization to organization, depending on the different types of courses offered. Depending on the organization, significant differences can be found in the computer technology and equipment available to the participants and teachers. Non-profit organizations and associations are clearly at a disadvantage in this respect. This limits the usage of e-Learning for such organizations. There are also considerable differences regarding the extent of e-Learning usage depending on the level of education offered by different organizations. Additionally, unsolved questions arise regarding the areas of the areas of technology, didactics, law, employer's own education and in the achievement of sustained success. The main difficulties regarding the implementation of e-Learning in sport-education include: 1. A lack of staff qualified in e-Learning. 2. The fact that the speed of technological innovations is faster than that of research into education. 3. The increase of communication effort after the introduction of e-Learning systems. Depending on the individual organization and its resources, additional difficulties may occur in regard to financing new projects or in covering the costs of existing projects.

Typ des Eintrags:Hochschulschrift (Dissertation)
Stichwörter:e-Learning, Ausbildung, Weiterbildung, Sport
Themengebiete:A Allgemeines > AC Alle Werke
ID-Code:80
Hinterlegt von:Leif Arne Eickhoff
Hinterlegt am:05 Jan 2009 11:56
Letzte Änderung:06 Feb 2009 11:11

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags