Realisierung von Bewegungs- und Sportvorsätzen - Explorative Studien zur Vorsatzrealisierung bei Erwachsenen unter Berücksichtigung der Befindlichkeit

Golenia, Marion Eva (2009) Realisierung von Bewegungs- und Sportvorsätzen - Explorative Studien zur Vorsatzrealisierung bei Erwachsenen unter Berücksichtigung der Befindlichkeit. Dissertation thesis, Deutsche Sporthochschule Köln.

[img]PDF - Requires a PDF viewer such as GSview, Xpdf or Adobe Acrobat Reader
8Mb

Kurzfassung

Selbst motivierte Erwachsene haben zum Teil erhebliche Probleme, eigene Sportvorsätze in die Tat umzusetzen. Die vorliegende Arbeit erforscht, warum bereits geplante Sportaktivitäten im Alltag nicht realisiert werden, sondern sogenannte „Handlungslöcher“ entstehen. Vor dem Hintergrund einer handlungstheoretischen Perspektive, werden zwei Studien durchgeführt. Eine explorative Interviewstudie nimmt konkrete Handlungssituationen in den Blick, um Erkenntnisse über relevante Handlungsbedingungen und die Handlungslogik der Agierenden zu gelangen. In einer explorativen Längsschnittstudie werden neben dem Handeln zu einer definierten Gelegenheit, konkretisierte Sportvorsätze und ihre Entwicklung über den Zeitraum von einer Woche hinsichtlich zentraler, realisierungsbezogener Einschätzungen untersucht. Ausgehend von der Annahme, dass aktuelle Befindlichkeiten die Realisierung von Sportvorsätzen beeinflussen können, wird in diesem Zusammenhang sowohl der physischen als auch psychischen Befindlichkeit besonderes Augenmerk geschenkt. Die Interviewstudie zeigt, dass eine Vielzahl von unterschiedlichen Bedingungen die Vorsatzrealisierung situativ behindern kann. Auf der Grundlage der wahrgenommenen Bedingungen finden komplexe Einschätzungs- und Bewertungsprozesse statt, die für das tatsächliche Handeln – Unterlassen versus Tun – relevant sind. Zudem zeigt sich, dass die Bedingungen aufgrund von Wechselwirkungen nicht separat betrachtet werden dürfen. Das Nachvollziehen der Subjektperspektive, verbunden mit der Suche nach Finalerklärungen für das Handeln in konkreten Situationen zeigt zudem, dass nicht nur die Vorsatzrealisierung (Tun), sondern auch die Nicht-Realisierung (Unterlassen) im Alltag ziel- bzw. zweckgerichtet sein kann. Unterscheiden lassen sich vier zentrale Intentionen des Unterlassens: 1) Abschließen von Begonnenem, 2) Beibehalten eines Wohlgefühls (angenehmen Zustandes), 3) Vermeidung negativer Konsequenzen im Falle des Tuns und 4) Abwarten günstigerer Bedingungen. Diese Ergebnisse sind bedeutsam für die Förderung von regelmäßiger Sportaktivität in der Bevölkerung. So wird deutlich, dass das Unterlassen von Sportaktivitäten nicht per se mit fehlender Handlungskontrolle gleichgesetzt werden sollte. Die Längsschnittstudie ermittelt Zusammenhänge zwischen der aktuellen Befindlichkeit und a) realisierungsbezogenen Einschätzungen des Sportvorsatzes (Wichtigkeit, Dringlichkeit, Wahrscheinlichkeit und Günstigkeit der Vorsatzrealisierung) sowie b) dem tatsächlichen Handeln. Dies sind erste Hinweise für die Bedeutung der aktuellen Befindlichkeit für die Realisierung von Sportvorsätzen. Weitere experimentelle Studien müssen klären, ob die aktuelle Befindlichkeit die Vorsatzrealisierung kausal beeinflusst. Sometimes even motivated adults have substantial problems accomplishing their planned physical activities, and this dissertation analyses this phenomenon. Two pragmatic studies were conducted to determine why previously planned physical activities are often not executed and so called “intention-behaviour gaps” occur. First, an explorative interview study focused on specific action situations in order to understand the relevant conditions surrounding the actions of the individuals and the logic associated with those actions. In addition to this investigation of actions related to a defined situation, an explorative longitudinal study was conducted to investigate specific intentions to exercise and their development over a period of one week. Presuming that how one currently feels can influence the execution of exercise intentions, this study concentrates particularly on the aspects of one’s physical and mental mood. The interview study shows that a number of different factors can constrain the execution of an intended exercise. Actively perceived factors trigger off complex evaluation and decision processes which are relevant for the actions taken – doing or not doing something. The study also shows that due to various interdependencies, the prevailing conditions could not be considered separately. By looking at the subject’s perspective in connection with searching for definitive explanations for the action taken in a specific situation, it became clear that, on a day-to-day level, not only the fulfilment (doing) but also the denial (neglecting) of an aim can be goal- or purpose-related. It is possible to differentiate between four different intentions for neglecting: 1) The finishing of things started, 2) Maintaining the sense of well-being, 3) Avoiding negative consequences in the case of doing and 4) Awaiting better conditions. These results are important for the encouragement of regular physical activities in the population, and make clear that intention-behaviour gaps cannot automatically be put on the same level with a lack of action control. The longitudinal study provides correlations between the momentary state and a) the assessment of the importance, urgency, likelihood and opportunity to act as well as b) the actual act of doing. These correlations are the first indications of the importance of the momentary state for the execution of exercise intentions. Further experimental studies will have to clarify whether the momentary state causally determines the execution of intentions.

Typ des Eintrags:Hochschulschrift (Dissertation)
Stichwörter:Vorsätze, Vorsatzrealisierung, Volition, Handlungsloch, Innerer Schweinehund, Befindlichkeit, Bewegung, Sport, Vorsatzrealisierung
Themengebiete:A Allgemeines > AC Alle Werke
ID-Code:178
Hinterlegt von:Marion Golenia
Hinterlegt am:05 Feb 2010 12:46
Letzte Änderung:05 Feb 2010 12:46

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags